Individuelles Dynamisches Coaching

In psychodynamischen und Verhaltenstherapien werden Möglichkeiten vermittelt, sich besser an eine vorhandene Lebens- oder Arbeitssituation anzupassen. Oder wie man Strategien entwickelt, seine Situation zu verbessern und weiterzuentwickeln. Diese ursprünglich für Therapien entwickelten Methoden können auch in anderen Kontexten nutzbar gemacht werden.

Menschen neigen dazu, Erfahrungen, die sie mit bestimmten Mitmenschen oder Ereignissen in der Vergangenheit gemacht haben, in Zukunft so oder ähnlich wieder zu erwarten: Aus Erfahrung wird Erwartung. Dadurch, dass ich in neuen Situationen unbewusst altbekannte Muster entdecke, beeinflusst meine Erwartung auch meine Wahrnehmung. Ich bin in meiner Handlungswahl eingeschränkt. Diese Wahrnehmungsinvarianten und -beschränkungen kann ich bewusst machen, analysieren und verändern. Freiheit und Lebensoffenheit des Denkens, Empfindens und Handelns kann ich wiedererlangen: daraus resultieren neue Unbefangenheit und Stärke.

Der Coachingprozess beinhaltet drei Phasen

Phase 1: In der Assessment-Phase lerne ich meinen Gesprächspartner in verschiedenen, individuell zu vereinbarenden typischen Situationen kennen und mache mir ein Bild der bestehenden Wahrnehmungs-, Denk- und Verhaltensschemata sowie charakteristischer emotionaler Einstellungen und Bezüge

Phase 2: In der Evaluierungsphase werden diese Konzepte intensiv besprochen, analysiert, und Alternativen diskutiert

Phase 3: In der Ausführungsphase erprobt der Klient – kontinuierlich von mir begleitet – neue Strategien, Einstellungen, Denkschemata und Verhaltensweisen

Dieser Phasenablauf wird nach Bedarf mehrfach wiederholt, die Strategien werden optimiert. Es sind Kurzzeit-Trainings ebenso möglich wie eine längere, niedrigfrequente Begleitung mit kurzen Intensivphasen oder Kriseninterventionen. In einem gemeinsamen Prozess werden so Engführungen der Wahrnehmung, der Erwartung, des Denkens und der Handlungsspielräume bewusst und erlebbar gemacht und bearbeitet. Der Prozess begleitet insbesondere auch die Phase der Erprobung neuer, selbst gewählter, erfolgsorientierter Adaptationen. Er ist auch als Assessment bei Karrierevorhaben sinnvoll.

Michael Huber - IDC- Coach

Meine Qualifikationen als Facharzt, langjährige Tätigkeit in Forschung und Lehre, sowie Publikationen und umfangreiche Erfahrung in der analytischen Psychotherapie und Beratung qualifizieren mich. Hier können Sie mehr über mich erfahren.